A+ A-

Detailseite

Startseite / Integrationsportal Dessau-Roßlau

"Mein Ordner" geht an den Start

Die Erwerbstätigkeit ist ein zentraler Bereich der Integrationsförderung, da sie entscheidende Weichen im zukünftigen Integrationsprozess von Menschen mit Migrationshintergrund stellt. Sie ermöglicht die Lebensunterhaltung, strukturierte und sinnhafte Alltagsgestaltung, fördert soziale Anerkennung und verhilft zu sozialen Kontakten. Selbstständige Migranten*innen befördern zudem die wirtschaftliche Entwicklung der Kommune und übernehmen Verantwortung für ihr eigenes Handeln. Doch gerade im Prozess der Arbeitsmarktintegration werden Menschen mit Migrationsgeschichte aufgrund unterschiedlicher Arbeitsabläufe sowie gesetzlicher Vorgaben einzelner Beratungsinstanzen vor große Herausforderungen gestellt.
 
Vor diesem Hintergrund wurde der Beratungsordner „Mein Ordner“ für Dessau-Roßlau entwickelt. Dieser konnte dank der Unterstützung des IQ Netzwerks Sachsen-Anhalt sowie durch das lokale Netzwerk zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationsgeschichte in Dessau-Roßlau konzipiert werden.  
 
Mit der Umsetzung des Integrationskonzeptes der Stadt Dessau-Roßlau analysierte das Netzwerk die Bedarfe der Migrant*innen und entwickelte auf Grundlage der Prozesskette diesen Ordner.
 
„Die erfolgreiche Aufnahme einer Arbeit ist ein wichtiger Schlüssel für die Integration in das gesellschaftliche Leben von Migrant*innen in Dessau-Roßlau. „Mein Ordner“ bietet in diesem Zusammenhang eine gute Orientierungshilfe und zeigt die vorbildliche Zusammenarbeit des Arbeitsmarktnetzwerkes in Dessau-Roßlau“, so Carina Knie-Nürnberg, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg.
 
Auf der einen Seite werden die Angebote innerhalb der Stadt besser gebündelt und auf der anderen Seite werden die Migrant*innen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Teilhabe am Arbeitsleben in Dessau-Roßlau besser begleitet.
 
Der zweisprachige Beratungsordner hilft Migrant*innen alle wichtigen Dokumente zu organisieren und ihnen den Weg zu einer erfolgreichen Arbeitsmarktintegration zu erleichtern. Er ist nach der „Prozesskette für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationsgeschichte über 25 Jahren in Dessau-Roßlau“ ausgerichtet. Diese bildet in fünf Schritten die verschiedenen Stationen, die die Menschen vom Ankommen, über den Spracherwerb hin zu einer erfolgreichen Arbeitsmarktintegration durchlaufen ab. Außerdem verweist die Prozesskette auf die verschiedenen Multiplikator*innen und Ansprechpartner*innen, die für die einzelnen Stationen verantwortlich sind. Denn oftmals sind die Wege der Menschen ganz unterschiedlich. Viele Personen müssen zuerst ihre Sprachkenntnisse vertiefen, bevor sie eine Arbeit aufnehmen können und Andere müssen ihre Berufs- oder Bildungsabschlüsse, die sie im Ausland erworben haben, in Deutschland anerkennen lassen.
 
„Der entstandene Ordner ist ein wertvolles Hilfsmittel für  unsere Kundinnen und Kunden aus dem Ausland, welches wir gern in unseren Beratungen nutzen wollen. Die geschaffene Struktur bietet einen schnellen Überblick zu den Unterstützungsangeboten vor Ort, gleichzeitig können Dokumente themenbezogen abgelegt werden. Dies verschafft  eine gute visuelle Orientierung auf den Weg zur Arbeitsaufnahme.“ Ines Blaschczok Geschäftsführerin des Jobcenters Dessau-Roßlau.
 
Doch der Ordner hilft nicht nur dabei, alle wichtigen Dokumente zu strukturieren, sondern soll die bestehenden Angebote in der Stadt Dessau-Roßlau besser miteinander verzahnen. So wird auf die verschiedenen Online-Angebote der Träger verwiesen, wie zum Beispiel auf den Willkommenskompass der Stadt Dessau-Roßlau, der auf dem Integrationsportal der Stadt zu finden ist. Der Ordner ist künftig für alle Beratungsinstanzen am Arbeitsmarkt der Stadt Dessau-Roßlau offen verfügbar und wird neuzugezogenen Migrant*innen über die Ausländerbehörde, dem Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit ausgehändigt. Die Mitarbeiter*innen und Multiplikatoren am Arbeitsmarkt in Dessau-Roßlau werden dazu eine umfangreiche Einführung erhalten.
 
Der Ordner wurde durch das lokale Netzwerk „Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationsgeschichte“ entwickelt und maßgeblich durch die Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, das Jobcenter Dessau-Roßlau sowie durch das Integrationsbüro der Stadt Dessau-Roßlau gestaltet. Finanziert und begleitet wurde das Projekt „Mein Ordner“ über die Servicestelle IQ „Interkulturelle Beratung und Trainings“ in Trägerschaft der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. im IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt.

Kontakt

Stadt Dessau-Roßlau
Integrationsbüro (Zimmer 489)
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

0340 204-2901
0340 204-1201
integrationsbuero@dessau-rosslau.de