A+ A-

Detailseite

Startseite / Integrationsportal Dessau-Roßlau

Fachkräftesicherung für die Stadt - Beratungsangebote stellen sich vor

Heute die berufliche Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung des IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt Süd

Was ist die berufliche Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung des IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt Süd?

Wir sind Mitarbeiter der Beratungsstelle IQ Sachsen-Anhalt Süd Berufliche Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung. Unser Team von sieben Kolleg*innen ist Teil der AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH in Halle (Saale). Innerhalb des bundesweiten IQ-Netzwerkes tragen wir im Süden Sachsen-Anhalts die Verantwortung für die Beratung von Immigrant*innen hinsichtlich der Anerkennung ihrer Berufsabschlüsse. Wir arbeiten im Rahmen des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" seit 2005 an der Zielsetzung, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Von zentralem Interesse ist, dass im Ausland erworbene Berufsabschlüsse häufiger in eine bildungsadäquate Beschäftigung münden. Unsere Beratungsstellen bilden sozusagen das erste Glied in einer ganzen Prozesskette.

An welche Zielgruppen richtet sich Ihr Angebot und in welchen Sprachen beraten Sie?

Wir unterstützen alle Zugewanderte und Neuankömmlinge unabhängig vom Aufenthaltstitel, die in ihrem Heimatland einen Beruf erlernt oder ein Studium absolviert haben und in ihrem Beruf in Deutschland arbeiten möchten. Wir unterstützen auch Personen die nur eine Teilanerkennung erhalten haben und Qualifizierungsmöglichkeiten suchen. Zudem beraten wir auch Migrationsberatungsstellen, die sich über Anerkennungs- und Qualifizierungsverfahren informieren möchten oder in einem konkreten Fall Unterstützung benötigen. Die Beratung kann in mehreren Sprachen erfolgen, darunter Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Arabisch.

Wie genau unterstützen und begleiten Sie?

Unser Team informiert zu beruflichen und hochschulischen Anerkennungsverfahren (z.B. Einreichung der Dokumente, zuständige Stelle, Kosten und Finanzierung).Wir bieten individuelle beschäftigungsorientierte Problemanalysen und Verfahrensbegleitung bei Anträgen zur beruflichen Anerkennung sowie eine Beratung zu Qualifizierungsmöglichkeiten nach Teil- oder Nichtanerkennung ausländischer Berufsabschlüsse an.


Warum benötigt es ihr Angebot?

In Sachsen-Anhalt leben viele Mitbürger*innen mit Migrationshintergrund. Viele von ihnen verfügen über berufliche Bildungsabschlüsse oder andere wertvolle Qualifikationen, die hierzulande oft nicht anerkannt werden. Der demografische Wandel sowie der daraus resultierende Fachkräftemangel stellen - unter der Maßgabe der Führung von beruflichen Anerkennungs- und Qualifizierungsverfahren - Chancen für Personen mit Migrationsgeschichte dar, den Arbeitsmarkt mit ihren Kompetenzen zu bereichern. Vor diesem Hintergrund müssen alle Potenziale, insbesondere auch die von Migrantinnen und Migranten, aktiviert werden.

Wo finde ich sie und wie kann man Sie kontaktieren?

Sie können uns wie folgt kontaktieren:

Harold Ibanez Vaca
h.ibanez-vaca@awo-spi.de

Lina Chavarro
l.chavarro@awo-spi.de

AWO SPI / AWO Familienwerkstatt Dessau
Johannisstrasse 14a (2. Etage)
06844 Dessau-Roßlau
Telefon: +49 340 21 72 70 47
Mobil: +49 15904499783
www.sachsen-anhalt.netzwerk-iq.de
www.awo-spi.de

Kontakt

Stadt Dessau-Roßlau
Integrationsbüro (Zimmer 489)
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

0340 204-2901
0340 204-1201
integrationsbuero@dessau-rosslau.de